Fußreflexzonenmassage


Hintergrund

Die Fußreflexzonenmassage wurde vermutlich in vielen Völkern und Kulturen zur Gesunderhaltung und Behandlung von Erkrankungen angewendet. Man kann sich gut vorstellen, wie sich unsere Vorfahren abends am Lagerfeuer gegenseitig die Füße massierten und dabei die wohltuenden Eigenschaften entdeckten. Als Pionier der Fußreflexzonenmassage gilt der amerikanische Arzt William Fitzgerald, welcher das Wissen der nord- und mittelamerikanischen Indianerstämme verschriftlichte und im Jahr 1917 veröffentlichte. Danach wurde dieses Wissen von verschiedenen Therapeuten aufgegriffen und im Rahmen alternativer Behandlungskonzepte weiterentwickelt.


Fußreflexzonenmassage

Fuß Massage

Was bewirkt eine solche Massage?

In unserer heutigen zunehmend mit Stress und Aufgaben überfrachteten Zeit ist eine Fußreflexzonenmassage sehr wohltuend und entspannend. Durch ihre Fernwirkung auf reflektorischem Weg wirkt sie dem Übel einer ganzen Reihe funktioneller Beschwerden mit verschiedenen Organen entgegen. Die Anspannungen oder Verkrampfungen in den Muskelgruppen lassen nach. Die Durchblutung wird verbessert, dadurch können im Körper vorhandene Schlackenstoffe besser abtransportiert werden und auch unsere Zellen werden besser mit Nährstoffen versorgt. In Verbindung mit einer chiropraktischen Behandlung können zudem Blockaden des knöchernen Fußapparates gelöst und Fehlstellungen korrigiert werden, die gegebenenfalls mit Knie- und Rückenbeschwerden in Zusammenhang stehen.

Indikationen

  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Verdauungsstörungen
  • Hormonelle Beschwerden
  • Menstruationsbeschwerden
  • Kreislaufprobleme
  • Vegetative Beschwerden
  • Erkältungen
  • Nebenhöhlenentzündungen v. a. bei Kindern
  • Fehlstellungen, Knie- und Rückenbeschwerden